kommunalbauten

Bauherr Bezirksabfallverband Grieskirchen
Adresse 4707 Schlüßlberg
Planung Wolf Architektur, 4710 Grieskirchen
Statik Holzbau Spannkraft Holzingenieure
  4020 Linz
Baujahr 2008
Montagezeit 2 Wochen
Fotos  Wolf Architektur

Die Doppelfunktion des Objektes ist an der Gebäudeform gut ablesbar. Der Büroriegel des Bezirksabfallverbandes (BAV) schwebt über dem niedrigen Hallenteil des Altstoffsammelzentrums (ASZ) und schafft ein Gegengewicht zum größeren und höheren Hallenbereich des ASZ. Während das Altstoffsammelzentrum ungedämmt ist, verfügt der Bürobereich mit dem Niedrigstenergiestandard über ein sehr gutes energetisches Niveau. Die Halle ist mit sichtbarer Riegelkonstruktion samt Stützen, Verbänden, Brettschichtholzträgern und Pfetten komplett in Holzbauweise ausgeführt. Die zum Teil über die Profilit-Verglasung geführte Lärchenfassade schafft im Innenbereich interessante Lichteffekte. Das Büro spannt sich über zwei betonierte Sockelbereiche und kragt süd- und ostseitig über diese aus. Die südseitige Ausladung konnte in Brettschichtholz bewerkstelligt werden, das Überspannen der beiden Sockel und die ostseitige Auskragung wurden in Form von Fachwerkträgern mit Brettschichtholzgurten und Stahldiagonalen gelöst. Bei der wärmebrückenfreien Ausführung der Auskragungen konnte der Vorteil des Baustoffes Holz, nämlich tragend und wärmedämmend zugleich zu sein, genützt werden. Die raumbildenden Wand-, Decken- und Dachelemente wurden hochwärmedämmend im Werk vorgefertigt. Zu erwähnen ist, dass neben der Außenfassade in Lärche auch die Deckenuntersichten sichtbar in Holz ausgeführt sind: Während das Altstoffsammelzentrum eine Dreischichtplattenuntersicht mit kreativ integrierten Beleuchtungskörpern erhielt, wurde im Bürobereich eine astfreie, keilgezinkte Tannenleistenuntersicht mit zur Gänze unsichtbarer Befestigung ausgeführt.

   OÖ Holzbaupreis 2009
   Auszeichnung in der Kategorie Öffentliche Bauten

 

(X) Schlie�en oder ESC